nach oben
Gasfeuer 6 Gasfeuer 3 Gasfeuer 8 Gasfeuer 9 Gasfeuer 10 Gasfeuer 11 Gasfeuer 12 Gasfeuer 2 Gasfeuer 5 Gasfeuer 7

DerGaskamin Ratgeber

Hier erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Gaskamin.

Lassen Sie sich von Spezialisten beraten und erleben Sie die Vorzüge von Gaskaminen: Fachhändler in meiner Nähe Fachhändler für Gaskamine in der Nähe finden.

Was ist ein Gaskamin?

Gaskamine gibt es in vielen Designvarianten und Ausführungen, sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Sie eignen sich perfekt für jeden, der Atmosphäre und die Gemütlichkeit eines echten Kaminfeuers sucht, aber weder Zeit noch Lust hat, unangenehme Nebeneffekte wie Holzbeschaffung und Ofenreinigung in Kauf zu nehmen. Erhältlich sind Gaskamine in Form von „Heizeinsätzen“ oder als freistehende Kaminöfen. Ausgestattet mit einer Fernbedienung, lassen sich Gaskamine und Gasöfen ganz bequem vom Sofa ein- und ausschalten. Oftmals verfügen die Geräte auch über intelligente Steuerungen, so lassen sie sich in bestehende Hausautomatisatiossysteme einbinden (Stichwort: SmartHome). Heute ist es zudem möglich, die Steuerung per App auf dem Smartphone, Tablet oder Notebook bzw. PC vorzunehmen.

 

Wie funktioniert ein Gaskamin?

Gaskamine bestehen im Grundprinzip aus fünf Hauptkomponenten:

  • der Brennkammer,
  • einer Brennereinheit,
  • einer Gasregeleinheit,
  • einer Steuerung (heute elektronisch)
  • und einem systemzertifizierten Luft-Abgas-System

Erst durch das perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenspiel aller vorgenannten Komponenten und das Hinzufügen zahlreicher Sicherheitseinrichtungen entsteht ein sicherer, komfortabler und umweltfreundlicher Gaskamin.

 

Welche Gasarten können in einem Gaskamin verbrannt werden?

Im Grunde können zum Betrieb eines Gaskamin oder Gaskaminofen zwei Gasarten eingesetzt werden. Zum einen Erdgas / Stadtgas. Dieses Gas liegt heute bereits in den meisten deutschen Haushalten, da auch die Zentralheizungen mit Erdgas betrieben werden. Alternativ können Gaskamine auch mittels Propan (Flüssiggas) betrieben werden, z. B. in ländlichen Gegenden, wo evtl. keine Erdgasleitung verlegt ist.

 

Ist ein Gaskamin umweltfreundlich?

Ganz klar, JA!
Denn, bei der Verbrennung von Erdgas und Propan entstehen, anders als bei Festbrennstoff- oder Ölfeuerungen, im Wesentlichen Wasser und Kohlenstoffdioxid als Reaktionsprodukte.

 

Welche baulichen Voraussetzungen müssen vorhanden sein oder erfüllt werden? 

Ein herkömmlicher, gemauerter Schornstein ist keine Pflicht. Gaskamine sind flexibel aufzustellen, da das Luft-Abgas-System (LAS) nachträglich installiert werden kann. In vielen Bundesländern können Gasgeräte auch über einen Außenwandanschluss betrieben werden, sofern die Verlegung des LAS über Dach nicht möglich ist. Bedingung: Der Abstand zu Fenstern ist ausreichend. Generell gilt, dass die richtige Antwort auf die Standortfrage in jedem Einzelfall mit einem Experten zu klären ist.

 

Wer installiert einen Gaskamin, wo kaufe ich einen Gaskamin?

Gaskamine dürfen nicht nach der Devise "do it yourself" installiert werden. Der Aufbau und Anschluss erfolgt immer durch einen autorisierten Fachinstallateur. Abschließend wird durch den jeweils zuständigen Schornsteinfegermeister geprüft, ob beim Aufbau die baurechtlichen Vorschriften und feuerpolizeilichen Bestimmungen eingehalten wurden. Einen geprüften Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie hier:

Gaskamine überzeugen:

Gaskamine liefern Wärme!

Die Beheizung von Einzelräumen erfolgt in gleichem Maße wie mit einem Holzkamin. Dabei hat ein Gaskamin einen ebenso hohen Wirkungsgrad wie moderne Holzöfen und arbeiten deutlich effektiver als offene Kamine - die gerade einmal rund 15 Prozent erzielen.

So umweltfreundlich ist ein Gaskamin!

Ein Gaskamin hat eine höhere Verbrennungsqualität als andere Feuerungen und emittiert so wenig Feinstaub wie moderne Gasheizungen. Dies begründet sich in dem eingesetzten Brennstoff Erdgas.

Kosten Gaskamin

Je nach Gerät bewegen sich die Kosten für einen vierstündigen Kaminabend bei voller Heizleistung bei rund 2,00 Euro (Stand: Juli 2008, Quelle: Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger e. V.). Zum Vergleich: Der Betreiber eines Holzkamins zahlt für vier Stunden Kaminambiente ca. 1,65 Euro, etwaige Ausgaben für die Anschaffung, Lagerung und das Holzhacken nicht eingerechnet.

Tipp: Achten Sie bereits in der Planungsphase auf die folgenden 4 Merkmale:

CE Zertifikat Gaskamine 

CE-Kennzeichnung

Reaktion bei Verbrennung von Erdgas

umweltfreundlich

Steuerung von Gaskaminen per Smartphone-App

komfortabel
Abb. Faber I.T.C.

zukunftssichere Gaskamine, bereits für alle Gasarten geprüft

zukunftssicher